C15

SAMMLUNG
ULLA UND HEINZ LOHMANN
HAMBURG

 

 

KLAUS GELDMACHER

Lichtobjektkünstler

In den 60er Jahren sind viele Menschen aus der Passivität aufgebrochen, um ihren Anspruch auf Partizipation in der Gesellschaft zu formulieren. Auch Klaus Geldmacher ist bis heute von den Hoffnungen, Ideen und Idealen dieser Zeit entscheidend geprägt. So ist seine Künstlerkarriere immer wieder von persönlich-politischem Engagement begleitet worden.

 

Bereits auf der 4. documenta 1968 in Kassel, hat der Künstler zusammen mit Francesco Mariotti ein Licht- und Klangobjekt, nämlich das "PROJEKT GELDMACHER-MARIOTTI" präsentiert. Das war ein ca. 350m² umfassender Lichtwürfel aus Stahl, blinkenden Glühbirnen und Neonröhren, einem Rotor und einer akustischen Komponente. In ihrem Manifest meinten die Künstler dazu u.a.:
"... Es erscheint heute hier unter den gegebenen gesellschaftlichen Bedingungen unumgänglich, Kunstprodukte als Kommunikationsmittel einer kritischen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft zu verwenden."

Wie verschiedentlich nach dem Dokumenta-Projekt mit Francesco Mariotti, so hat er auch mit dem Objekt- und Akustikkünstler Edmund Kieselbach und mit dem Maler und Objektkünstler Romen Banerjee kooperiert und Ausstellungen durchgeführt.

Eine Besonderheit von Klaus Geldmacher ist seine Vorliebe für die "Multiplizierte Kunst". Unter dem Titel "Kunst als Ware" fand auch seine erste Einzelausstellung 1969 in der Galerie Der Spiegel, Köln, statt. Allein in der Zeit von 1968 bis 1998 hat er 30 Lichtobjekte als Multiples veröffentlicht. Auch hier sind seine Materialien wie bei den Multiples überwiegend seriell gefertigte Industrieprodukte wie Glühlampen, Neonröhren, Plexiglas, Schalter und Aluminiumblech, gelegentlich durch Fundstücke ergänzt.

 

Gemeinschaftsarbeit von Francesco Mariotti und Klaus Geldmacher

Klaus Geldmacher / Francesco Mariotti
o. T., 1987, Objekt Nr. 55, 110 x 80 x 27 cm
SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

 

Eine Künstlerkarriere, die 1968 mit der Teilnahme an der 4. documenta ihren Durchbruch fand, ist mit siebzig noch lange nicht beendet. Einzelobjekte, Multiples, Installationen, Projekte, Wettbewerbsteilnahmen, Ateliergespräche und kulturpolitische Stellungnahme bestimmen nach wie vor das künstlerische und gesellschaftliche Leben von Klaus Geldmacher. Einerseits ist es die Konsequenz, mit der er seit mehr als vier Jahrzehnten seine Lichtkunst baut, andererseits sind es die Vielfalt, Offenheit und Aktualität, die seine Arbeit so spannungsreich und faszinierend machen.

Fotos: Lubo Laco
Miss Merkel, 2010, Objekt Nr. 256 (Multiple 9/9), 45x40x25cm
SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

In unserem damals noch jungen Ausstellungsraum C15 haben wir 1997 neueste Lichtobjekte, Unikate wie Multiples, vorgestellt. Im Herbst 2010 fand eine kleine Retrospektive statt. Dank der Unterstützung der Galerie von Loeper und des electrums, Museums der Elektrizität sowie aus eigener Sammlung konnten wir Arbeiten zeigen, die für die Entwicklung des Gesamtwerks exemplarisch sind. Es war u. a. das noch aus Studienzeiten stammende legendäre Objekt (1) "Gut Strom 1" zu sehen. Natürlich fehlte es auch nicht an der neuesten Produktion. Das jüngste Multiple (256) "Miss Merkel", wurde eigens für diese Ausstellung konzipiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


 

Klaus Geldmacher
lebt und arbeitet als freier Künstler in Mülheim a. d. Ruhr

&xnbsp;
Klaus Geldmacher Porträt
Foto: Ulrike Merkel
1940 geboren in Frankfurt a. Main
1957 - 1963 Jazzmusiker
1964 - 1970 Kunststudium an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg
1972 - 1984 Kulturpolitische und journalistische Arbeit in Bonn, Berlin, Hamburg
 

Ausstellungen I Installationen I Projekte (Auswahl)

&xnbsp;
1966 Kunsthalle, Baden-Baden
1967 Haus der Kunst, München
1968 "PROJEKT GELDMACHER – MARIOTTI", 4. documenta, Kassel, mit Francesco Mariotti
1969 Galerie der Spiegel, Köln
1970 Galerie Gimpel & Weitzenhoffer, New York
1974 Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
1975 Kunstverein Kassel
1976 Museum Bochum
1985 Galerie von Loeper, Hamburg
Kunsthalle Hamburg
Sprengel Museum, Hannover
1986 Deutsches Museum, München
Städtische Galerie Karlsruhe
Kunsthaus Hamburg
1987 Wilhelm Hack-Museum, Ludwigshafen
Weserburg, Bremen
Leopold-Hoesch Museum, Düren
1988 Galerie Schüppenhauer, Köln
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
Kunstpalast Vilnius, Litauen
1989 Museum Bochum
1990 Weltausstellung Garden & Greenery, Osaka, Japan,
mit Francesco Mariotti, "Lucciola"
Historisches Museum Lodz, Polen, mit Edmund Kieselbach
1993 Museum Ludwig, Koblenz, "Edition MAT"
Kunstverein Salzgitter, mit Francesco Mariotti
1994 Stadtmuseum Jena, mit Edmund Kieselbach, "Künstlerpaare"
1995 Galerie Raab, Berlin mit Romen Banerjee
Asperger Gallery, Strasbourg, mit Romen Banerjee
1996 ArT Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
1997 C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG
1998 Galerie Schüppenhauer Köln
24 Stunden – Museum Celle, Sammlung Simon
1999 "Art Cologne", Köln, Einzelschau, vertreten durch die ArT Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
Bismarckturm, "Sternstunden", Mülheim a.d.R.
2000 Retrospektive "Kunst und Politik", Kunstmuseum Mülheim a.d.R.
"Neue Arbeiten", ArT Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
2001 Kunstverein Emsdetten
2002 Galerie Renate Schröder Köln
Hofgarten Düsseldorf "hell-grün" mit F.Mariotti
Galerie Ruth Leuchter "Firefly" mit F.Mariotti
Container Lüdenscheid "Lichtrouten"  
2003 Booz Allen Hamilton, Düsseldorf
2004 Galerie Ruth Leuchter "Ton-Art"
Kunstmuseum Celle, Sammlung Robert Simon
Open Art Galerie Borken
Festival "Arbres & Lumières", Genf
2005 sculptures art brussel, ING Bank Brüssel
Galerie Plattform, Zürich, mit F. Mariotti
Lichtkunst aus Kunstlicht, ZKM Karlsruhe
2006 "between 1069-73", Kunsthalle Düsseldorf
2007 Politmontagen, Galerie Ruth Leuchter, Düsseldorf
2009 Kunstfabrik Wichlinghausen Wuppertal
2010 „von `68 bis 70“, C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG, Katalog
 

Weitere Informationen über Klaus Geldmacher unter: www.klausgeldmacher.de

 

Ausgewählte KünstlerInnen der Sammlung:

Böttcher | Bohlender | Braumüller | Brinkmann | Bromma | Dammit | Geldmacher | Hartwell | Heikenwälder & Maaß | Jurszo | Kippe | Klein | Kroko | Krüger | Kürschner
Länger | Liekam | Maaß | Maksa | Malik | Mariotti | Möbius | Petschatnikov | Sandmann | Sehy | Sili | Stange | Traubenberg | Vieg | Vogler | Yim

 
Sitemap | Kunst-Links | Impressum

Telefon: 040/2207675
© C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

Webdesign von Hans Braumüller | last update: 28 April 2013